DEKA Algarve 

Deutschsprachige Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde im Algarve.

Unsere Gottesdienste finden in der Capela de Nossa Senhora da Encarnação in Carvoeiro statt.

       Kapelle Innen

 

 Gott segne Sie und behüte Sie. 

Porta patet, cor magis 

(Die Tür ist offen, unser Herz noch mehr) 

 

 Die Monatslosung für Dezember 2022 Jesaja 11,6

Dann wird der Wolf als Gast beim Lamm verweilen und der Panther sich neben dem Böcklein lagern; Kalb, junger Löwe und Mastochse werden vereint weiden, und ein kleiner Knabe wird ihr Treiber sein.

וְגָר זְאֵב עִם כֶּבֶשׂ וְנָמֵר עִם גְּדִי יִרְבָּץ וְעֵגֶל וּכְפִיר וּמְרִיא יַחְדָּו וְנַעַר קָטֹן נֹהֵג בָּם

E morará o lobo com o cordeiro, e o leopardo com o cabrito se deitará, e o bezerro, e o filho de leão, e a nédia ovelha viverão juntos, e um menino pequeno os guiará.

(mehr Gedanken dazu finden Sie hier Monatslosung

 

2. Advent, 4. Dezember 2022 - Nikolaus von Myra

 

Viele Kinder kennen ihn. Den Nikolaus, der in der Nacht vom 5. Auf den 6. Dezember die Schuhe mit allerlei Süßigkeiten füllt. Am 6. Dezember feiern wird das Fest Heiligen. Über sein reales Leben ist nicht wirklich viel bekannt. Geboren zwischen 280 und 286 in Patara, der damaligen Provinz Lykien. Mit 19 zum Priester geweiht und bald zum Bischof von Myra gewählt. Myra heißt heute Demre. Ein kleiner Ort in der heutigen Türkei. Kaiser Galerius Valerius Maximinus (305 bis 311) war als einer der Tetrarchen der Initiator der diokletianischen Christenverfolgung. Auch Bischof Nikolaus soll ein Opfer der Verfolgung gewesen sein. Kurz vor seinem Tod erließ der Kaiser ein Toleranzedikt, das zum ersten Mal das Christentum als ‚religio licita‘ (erlaubte Religion) anerkannte. Später soll Bischof Nikolaus am großen Konzil von Nicäa (325) teilgenommen haben, dem ersten ökumenischen Konzil, von Kaiser Konstantin einberufen. Dieses Konzil stritt um die Frage der Trinität (Drei-Einigkeit Gottes). Auf diesem Konzil soll Nikolaus dem Arius, der einen strengen Monotheismus vertrat und die Wesenseinheit von Gott und Christus abstritt, eine kräftige Ohrfeige verpasst haben. Dafür bekam er sozusagen die „rote Karte“ und wurde teilweise vom Konzil ausgeschlossen. Nikolaus war also ein streitbarer Mann. Gestorben ist er an einem 6.Dezember zwischen 345 und 351. Begraben wurde er in Myra. Wie viele Heilige wurden seine Gebeine von Kreuzfahrern geraubt und nach Bari gebracht. Dort steht heute die Kirche San Nicola. Bekannt sind die vielen Legenden, die von Nikolaus erzählt werden. Eines Nachts kam er am Haus einer armen Familie vorbei, die drei Töchter mussten ihr Geld als Prostituierte verdienen. Damit die Frauen dieses Tun beenden und heiraten konnten, warf Nikolaus drei Goldklumpen durch ein Fenster. Deshalb wird Nikolaus oft mit drei goldenen Kugeln oder Äpfeln dargestellt. Tatsächlich ist vom historischen Nikolaus überliefert, dass er als Bischof sein gesamtes Vermögen den Armen vermachte. Der Kult um Nikolaus begann 200 Jahre später, zuerst in der Ostkirche. In allen Ikonostasen ist Nikolaus neben Christus und der Maria mit dem Kind eine der zentralen Ikonen. Ab dem 10. Jahrhundert auch in der Westkirche. Der heutige Brauch, Schuhe vor die Tür zu stellen entwickelte sich aus dem Schiffchensetzen. Einer anderen Legende nach soll Nikolaus viele Seeleute durch die Stillung eines Sturmes gerettet haben. Ab etwa dem 16. Jahrhundert bekam Nikolaus einen Begleiter, den ‚Knecht Ruprecht‘ mit der Rute, eine Art Alterego. Theodor Storm hat ihm mit dem Gedicht „Von drauß vom Walde komm ich her…“ ein literarisches Denkmal gesetzt. Infolge der Reformation mit ihrer Kritik an der Verehrung von Heiligen wurde der Nikolausbrauch auf das ‚Christkind‘ als Geschenkebringer ersetzt und auf Weihnachten verschoben. Daraus ist dann später der Weihnachtsmann geworden. Und natürlich gibt es auch wieder Bauerregeln: Regnet es an Nikolaus, wird der Winter streng, ein Graus.
Trockener St. Nikolaus, milder Winter rund ums Haus.“

 

Den Gottesdienst zum 2. Advent  finden Sie unter der Rubrik ‚Gedankensplitter‘.                                                                                                                       

 

 

 

 

Gottesdienste

 gottesdienste.jpg

Die Gottesdienste beginnen um 11 Uhr

Festschrift zum 30 jährigen Jubiläum
 kapelle.jpg
Der Kalender 2023 ist da
Dr. Geiger besucht unser Patenkind 
lesen Sie mehr unter 'Deka News'
Zeitspende sucht Mitarbeiterinnen
Schwer krank, sterbend - was nun?
Gruppe Zeitspende bietet Ausbildungsseminar
im Herbst an
 
 
Ältere Beiträge  der Titelseite
können Sie unter 'News'
noch einmal nachlesen

Die Losung heute

Tageslosung vom
Sonntag, 04. Dezember 2022
2. Sonntag im Advent
Wie ein Hirte seine Schafe sucht, wenn sie von seiner Herde verirrt sind, so will ich meine Schafe suchen.
Hesekiel 34,12
Jesus spricht: Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe.
Johannes 10,11

Veranstaltungen

Wegweiser zur Kapelle

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.